Image Alt

UNTERNEHMEN

  /  UNTERNEHMEN
Beratung für Unternehmen

Betriebswirtschaftliche Beratung

Um am Markt erfolgreich zu sein, ist es notwendig vorrausschauend zu handeln.
Hierfür ist es erforderlich, zu wissen, wo man steht und wohin man will.
Wir analysieren mit Ihnen zusammen Ihre Unternehmenssituation und unterstützen
Sie bei Ihren unternehmerischen Entscheidungen.

Betriebsvergleiche und Branchenanalysen

Prüfung der unternehmerischen Kalkulation

Umsatz- und Gewinnprognosen

Finanzierungsberatung und Begleitung bei Bankgesprächen (Rating)

Beratung im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Finanzen für Unternehmen

Finanzbuchhaltung

Die Steuerkanzlei Undine Jänner übernimmt Ihre komplette Buchführung.
Übergeben Sie uns einfach Ihre Belege – in Hardcopy oder elektronisch –
und wir erstellen auf dieser Grundlage Ihre Finanzbuchhaltung.
Gern überprüfen wir die Unterlagen dabei gleich auf Richtigkeit und Plausibilität.

Unser Ziel ist es, Ihr Unternehmen bei der Digitalisierung zu unterstützen
und Sie beim Übergang vom Papierbeleg zum papierlosen Unternehmen zu begleiten.

Übernahme der kompletten Buchführung

Belegprüfung

Offene-Posten-Buchhaltung (für die kurzfristige Information, welche Rechnungen überfällig sind)

Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung

Anlagenbuchhaltung

Lohnbuchhaltung

Meldungen an das Finanzamt

Betriebswirtschaftliche Auswertungen

Finanzen für Unternehmen

Jahresabschluss

Die Erstellung des Jahresabschlusses erfolgt nach handels-
und steuerrechtlichen Gesichtspunkten.

Einnahme-Überschussrechnungen (§ 4 Abs. 3 EStG)

Eröffnungsbilanzen

Jahresabschlüssen mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und ggf. Anhang und Lagebericht

Zwischenabschlüssen

Auseinandersetzungsbilanzen (bei Ausscheiden von Gesellschaftern)

Liquidationsbilanzen

Erläuterungsberichten zum Jahresabschluss

Rechner

Honorarrechner Finanzbuchführung

Einzelfirmen

7/10 Satz der Tabelle C der Vergütungsordnung (variabel, kann bei enormem Zeitaufwand höher sein)

Auslagen und Kostenersatz (je nach Größe der Buchhaltung)

GmbH

8/10 Satz der Tabelle C der Vergütungsordnung (variabel, kann bei enormem Zeitaufwand höher sein)

Auslagen und Kostenersatz (je nach Größe der Buchhaltung)

Inklusivleistungen

Digitale Buchhaltung mit digitalen Belegaustausch (wenn gewünscht)

Abgabe Umsatzsteuervoranmeldung

Antrag auf Dauerfristverlängerung

Abgabe Zusammenfassende Meldung

Betriebswirtschaftliche Auswertung, Werteblatt Umsatzsteuervoranmeldung, Summen- und Saldenliste

Finanzbuchhaltung auf Vorschussbasis, Endabrechnung im Februar des Folgejahres entweder zu Gunsten oder Ungunsten anhand der wirklich erwirtschafteten Umsätze

Abschluss

Honorarrechner Jahresabschluss

Einzelunternehmer/Freiberufler/Personengesellschaften mit Einnahme-Überschussrechnung
Honorare (StbVV):

Erstellung des Überschusses der BE/BA - 15/10 Satz der Tabelle B der Vergütungsordnung

Gewerbesteuererklärung - 1-2/10 Satz der Tabelle B der Vergütungsordnung

Umsatzsteuererklärung - 1/10 Satz der Tabelle B der Vergütungsordnung

16,25€ der Tabelle B der Vergütungsordnung für elektronische Übermittlung an das Finanzamt (pro Erklärung)

16,25€ der Tabelle B der Vergütungsordnung für die Prüfung des Steuerbescheides (pro Steuerbescheid)

Auslagen und Kostenersatz je nach Anfall

o Einzelunternehmer mit Bilanzierungspflicht:
Honorare:

Aufstellung eines JA mit Bilanz und GuV - 25,00/10 Satz der Tabelle B der Vergütungsordnung

Gewerbesteuererklärung - 1-2/10 Satz der Tabelle B der Vergütungsordnung

Umsatzsteuererklärung - 1/10 Satz der Tabelle B der Vergütungsordnung

Körperschaftssteuererklärung - 1-2/10 Satz der Tabelle B der Vergütungsordnung

Gesonderte Feststellung nach §§ 27,28,37,38 KStG – 1/10 Satz der Tabelle B der Vergütungsordnung

16,25€ der Tabelle B der Vergütungsordnung für elektronische Übermittlung an das Finanzamt (pro Erklärung)

16,25€ der Tabelle B der Vergütungsordnung für die Prüfung des Steuerbescheides (pro Steuerbescheid)

45,00€ der Tabelle B der Vergütungsordnung Veröffentlichung Bundesanzeiger

Auslagen und Kostenersatz je nach Anfall

Jahresabschluss auf Vorschussbasis, Endabrechnung mit dem erfolgten Jahresabschluss im Folgejahr entweder zu Gunsten oder Ungunsten anhand der wirklich erwirtschafteten Umsätze(Gewinnes)

Auslagen und Kostenersatz je nach Anfall

Beratung

Sie haben Interesse an einem Beratungstermin?
Wir freuen uns darauf von Ihnen zu hören.